Hagendenkmal Worms (Foto: R. Uhrig)

Das Nibelungenlied

Das um 1200 verfasste Nibelungenlied ist die bedeutendste deutsche Heldendichtung des Mittelalters – vergleichbar mit der antiken Sage um Troja. Seit 2009 zählt es zum Weltdokumentenerbe der UNESCO.

Wie in der "Ilias" von Homer geht es auch im Nibelungenlied um Liebe, Macht und Rachsucht, die zur Katastrophe führt. In 39 Aventüren (Kapiteln) erzählt ein unbekannter Dichter von der heimtückischen Ermordung des Helden Siegfried und von Kriemhilds blutiger Vergeltung. Worms macht er zum zentralen Schauplatz seiner Geschichte.

Mit der Wiederentdeckung der Handschrift im 18. Jahrhundert setzte eine Welle der Nibelungen-Begeisterung ein. In der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus schlug diese in politischen Fanatismus um: Die "Nibelungen" wurden ideologisch umgedeutet und missbraucht.
In der Literatur, den Bildenden Künsten, im Film, Theater und in der Musik entstanden neue zeitlose Meisterwerke wie Friedrich Hebbels Nibelungen-Tragödie, die Illustrationen des Julius Schnorr von Carolsfeld, Fritz Langs Filmklassiker und Richard Wagners Opernzyklus "Der Ring des Nibelungen".

Mehr Infos finden Sie hier.


Erste Seite der Handschrift des Nibelungenlieds
 

Newsletter

Bleiben Sie informiert!
Abonnieren Sie hier den Kultur-Newsletter der Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms

 
 

Kostenloser Eintritt mit dem Museums-PASS-Musées:

Museums-PASS-Musées
 

Kontakt

NIBELUNGENMUSEUM WORMS

Fischerpförtchen 10, 67547 Worms, Germany

Telefon: 0 62 41 8 53 - 41 20
Fax: 0 62 41 8 53 - 41 29
E-Mail: nblngnmsmwrmsd

Stadt Worms