Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Worms und die Nibelungen

 
 
 

Nibelungen-Festspiele

Nibelungenmuseum

Nibelungenlied

 
 
 
 

Aktuelle Meldungen

  • 20.02.2019 | Stadtentwicklung "Kriemhilds Rostengarten" siegt bei Wettbewerb

    "Kriemhilds Rostengarten" siegt bei Wettbewerb

    Worms ist mit dem Konzept für "Kriemhilds Rosengarten" unter den Siegern des Wettbewerbs "Tourismus mit Profil" und erhält 150.000 Euro für die Realisierung.

    ...mehr
  • 14.02.2019 | Kultur Gewinnspiel für Schulklassen

    Gewinnspiel für Schulklassen

    Jetzt an Gewinnspiel teilnehmen und eine Lesung mit Jugendbuchautor Tobias Steinfeld sichern! Verlosung startet ab sofort, Einsendeschluss ist am 15. März.

    ...mehr
 
 
 
"Siegfrieds Grab" und Stadtmauer am Torturmplatz (Foto: R. Uhrig) 
"Siegfrieds Grab" und Stadtmauer am Torturmplatz (Foto: R. Uhrig)
Hagendenkmal an der Rheinpromenade (Foto: R. Uhrig) 
Hagendenkmal an der Rheinpromenade (Foto: R. Uhrig)
Siegfried mit dem erlegten Drachen (Siegfriedsbrunnen in Worms, Foto: R. Uhrig) 
Siegfried mit dem erlegten Drachen (Siegfriedsbrunnen in Worms, Foto: R. Uhrig)

Mythologie und Sagenwelt hautnah erleben

Worms und die Nibelungen sind untrennbar miteinander verwoben. Die meisten Szenen des um 1200 von einem unbekannten Dichter in Liedversen niedergeschriebenen Heldenepos spielen in und um Worms. Die Protagonisten um Drachentöter Siegfried waren immer präsenter Teil der Stadtgeschichte. Hier, in der Nibelungenstadt, haben sie ihre sichtbare Heimat. 

Genießen Sie fesselnde Eindrücke auf dem Weg zwischen Ihrer eigenen Fantasie und der Wirklichkeit, etwa an den authentischen Orten des Nibelungenweges oder durch die Nibelungenstadt Worms. Unsere Tourist Info hält spezielle Arrangements und Stadtführungen für Sie bereit!

Auf den Spuren der Nibelungen

In Worms findet man an verschiedenen Stellen Hinweise auf das Nibelungenlied:

Die Nibelungen-Festspiele und das multimediale Nibelungenmuseum machen die Dichtung erlebbar und lassen deren Helden auferstehen.

Mit Hagendenkmal und Siegfriedsbrunnen sind gleich zwei wichtige Sagen-Gestalten im Stadtbild verewigt. Der Nibelungenliedbrunnen in der Fußgängerzone zeigt Szenen der Sage. „Siegfrieds Einzug in Worms“, ein Sandsteinrelief, ist im Eingangsbereich der Stadtbibliothek "Haus zur Münze" zu bewundern. Am Torturmplatz wurde mit Siegfrieds Grab ein Hügelgrab nachgebildet. Nicht zu vergessen: der monumentale Nibelungen-Wandteppich im WORMSER Theater.

Am Dom kann man den Originalschauplatz des Königinnenstreites zwischen Kriemhild und Brunhild bewundern. Ein schwerer Felsbrocken liegt an der Westseite des Wormser Doms. Ob es sich wohl um den Stein handelt, der vom Helden Siegfried der Nibelungensage nach dorthin geschleudert wurde?

Überall in der Stadt begegnet man Drachen, ob als Figuren, in Wappen oder an Hausfassaden. 

Die Nibelungenlied-Gesellschaft geht der Sage wissenschaftlich auf den Grund.

Wer aufmerksam durch Worms spaziert, kann noch vieles mehr entdecken, etwa den Nibelungenstil ...


Für Touren in die Umgebung bieten sich an:

Nibelungenland (Bergstraße, Neckartal, Odenwald, Ried)

Nibelungen-Siegfriedstraße (von Worms nach Würzburg)